INDRANI DAS SCHMID

Was verstehst Du unter nachhaltigem Wirtschaften?

Unter nachhaltigem Wirtschaften verstehe ich, so zu wirtschaften, dass die nächste Generation oder die Umwelt keinen Schaden durch mein Handeln jetzt und in Zukunft nimmt. Dass der erwirtschafteter Gewinn sinnvoll angelegt wird, damit die nächste Generation auch in Zukunft davon profitiert. Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet für mich ebenfalls, sich sozial einzubringen und somit der Gesellschaft wieder etwas zurückzugeben.

Was ist das wichtigste menschliche Bedürfnis, das in der Wirtschaft Berücksichtigung finden sollte?

Nur ein Bedürfnis? Für mich sind Wertschätzung und Respekt am wichtigsten.

Gibt es aus Deiner Sicht schon positive Beispiele?

Positive Beispiele sind für mich all die Sozial-UnternehmerInnen, die entweder ihren Familienbetrieb nachhaltig reorganisieren, oder von Anfang an diesen sozial-antrophosophischen Ansatz ins Geschäftsleitbild aufgenommen hatten

Beispiele: Vaude, DM, Hipp

Oder unsere Organisation: GFGZ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s